Startseite » Schwanger werden » Schwangerschaftstest » Woher weiß ich, ob mein Schwangerschaftstest positiv oder negativ ist?

Woher weiß ich, ob mein Schwangerschaftstest positiv oder negativ ist?

Schwangerschaftstest positiv oder negativ

Du hast gerade einen Schwangerschaftstest gemacht und bist jetzt nicht sicher, ob er positiv oder negativ ist? Viele Frauen erhoffen sich die große Erleichterung oder das Lebensglück, nachdem sie den Schwangerschaftstest gemacht haben, verstehen dann aber das Ergebnis nicht oder zweifeln an der Genauigkeit. Am verwirrendsten ist wohl die Stärke des zweiten Strichs, die ja aussagt, ob du schwanger bist oder nicht. Hier erhälst du genaue Informationen.

Was bedeutet ein Strich auf dem Schwangerschaftstest?

Wenn du 10 Minuten gewartet hast, nachdem du den Schwangerschaftstest gemacht hast, sollte ein Strich auf jeden Fall erschienen sein. Dieser muss erscheinen, damit du Gewissheit hast, dass du den Test richtig angewandt hast. Solltest du nicht mindestens einen Strich sehen, musst du den Test leider mit einem neuen Produkt wiederholen, da dieses Ergebnis ungültig ist. Ein Strich allein sagt aus, dass du den Test richtig gemacht hast, aber wahrscheinlich nicht schwanger bist. Bei vielen Frauen bleibt der zweite Strich immer weg, sodass der Schwangerschaftstest immer negativ ausfällt und sie vom Arztbesuch absehen.


Was bedeutet ein zweiter heller Strich auf meinem Schwangerschaftstest?

Ist der erste Strich erschienen und erscheint ein zweiter Strich innerhalb der 10 Minuten, die du abgewartet hast, steht dies für eine vermutliche Schwangerschaft. Die Verwirrung entsteht, wenn es ein heller Strich ist, beziehungsweise eine ganz leichte Linie. Da diese zweite Linie kaum sichtbar ist, geraten viele Frauen in Panik und erzählen von einem "halb positiven" oder "leicht positiven" Ergebnis. Da du aber entweder schwanger bist, oder nicht, ist diese schwache Querlinie natürlich ein unbefriedigendes Ergebnis. Wenn der zweite Querstreifen ganz schwach ist, kann das positive Ergebnis falsch sein. Du solltest also erneute Tests machen und wenn alle so schwer ablesbar sind, einen Bluttest machen lassen. Oftmals kommt es am Ende so, dass der Schwangerschaftstest positiv erschien, der Bluttest aber negativ war. Gegenteilig kann der Schwangerschftstest erts negativ (zum Beispiel, wenn du ihn vor der Periode gemacht hast), im Nachhinein (beim Bluttest) aber doch positiv sein.

Foto: Flickr