Startseite » Baby » Beschwerden des Babys » Welche Behandlung empfiehlt sich, wenn mein Baby Neurodermitis hat?

Welche Behandlung empfiehlt sich, wenn mein Baby Neurodermitis hat?

Du hast diagnostiziert, dass dein Baby Neurodermitis hat und möchtest jetzt wissen, welche Behandlung sich am besten empfiehlt? Die Neurodermitis bei deinem Baby ist leicht zu heilen und es gibt Baby Neurodermitis Behandlungdafür verschiedene Möglichkeiten. Auch wenn die Anzeichen der Neurodermitis bisher nur im Gesicht aufgetreten sind, empfiehlt sich die Behandlung der Symptome - allein schon, um dem Säugling das Schlafen angenehmer zu gestalten.

Sollte ich mein Baby bei Neurodermitis mit Creme im Gesicht behandeln?

Es existieren eine Menge verschiedener Gesichtscremes zur Behandlung der kindlichen Neurodermitis. Diese dienen in erster Linie dazu, den Juckreiz deines Babys zu lindern. Dieser ist meist nachts besonders stark, was das Schlafen unmöglich macht und durch die Wirkung auf die Psyche des Babys noch verstärkt werden kann. Da die Neurodermitis in Verbindung mit trockener Haut steht, ist es ratsam, die Babyhaut eingefettet zu halten. Hierfür kannst du dich zu ganz normalen Feuchtigkeitscremes in der Apotheke oder Drogerie beraten lassen. Mache dann mit der Creme einen Test, um selbst festzustellen, wie die Haut des Babys darauf reagiert. Auch Cremes mit Cortison werden ab und an verwendet, wenn die Neurodermitis sehr plagend ist, damit sollte bei Kleinkindern allerdings sparsam umgegangen werden. Diese sollte dünn aufgetragen werden und in Rücksprache mit dem Kinderarzt verwendet werden.


Dient es der Behandlung der kindlichen Neurodermitis, meine Ernährung vor dem Stillen umzustellen?

Das Stillen des Babys kann durchaus ein Faktor für seine Neurodermitis sein - ganz abhängig von deiner Ernährung. Im Allgemeinen wird beim Kind selbst von Lebensmitteln wie Milch, Nüssen, Weizen oder Ei abgeraten, weshalb es Sinn macht, wenn auch du (beispielsweise eine Woche lang) darauf verzichtest. Dann kannst du stillen und notieren, wie sich die Neurodermitis deines Babys verbessert hat, nachdem du deine Ernährung umgestellt hast.

Foto: Flickr