Startseite » Baby » Impfungen » Ab wann sollte ich mein Baby gegen Rotaviren impfen lassen?

Ab wann sollte ich mein Baby gegen Rotaviren impfen lassen?

Ab wann sollte ich mein Baby gegen Rotaviren impfen lassen? Fragen wie diese und allgemeine Fragen zu allen möglichen Arten und dem besten Zeitpunkt von Impfungen stellen Mütter in Deutschland großteils an die STIKO, die Ständige Impfkommission. Auf deren Aussagen verlassen sich dann viele und lassen die Impfungen den Listen der STIKO treu bleibend bei ihren Babys durchführen.ab wann rotaviren impfung

Ab wann sollte ich mein Baby gegen Rotaviren impfen lassen?

Die STIKO empfiehlt den oral einzunehmenden Impfstoff gegen Rotaviren bei Babys in der 6. Lebenswoche, obwohl die beiden in Europa erhältlichen Impfstoffe dieser Art erst ab der siebten Lebenswoche zur Verabreichung ausgeschrieben sein sollen. Dies stößt bei vielen Kritikern auf Unverständnis. Andere sehen hierin keine Gefahr und betrachten die Verabreichung des Impfstoffes in der sechsten Lebenswoche des Babys bereits als Norm.

Wie oft sollte ich mein Baby gegen Rotaviren impfen lassen?

Ab Beginn der ersten Impfung gegen Rotaviren für dein Baby müssen abhängig vom Impfstoff noch eine bzw. zwei orale Impfungen verabreicht werden. In beiden Fällen müssen 4 Wochen zwischen den einzelnen Impfungen vergehen.


Die WHO (World Health Organisation) sieht ein großes Risiko darin, besonders Säuglingen die Impfung vorzuenthalten, da die Rotaviren hoch ansteckend sind. Die WHO empfiehlt daher, die Impfung gegen Rotaviren zur Standardimpfung zu erheben.

Wie lange hält die Impfung gegen Rotaviren dann?

Ist die Impfserie gegen Rotaviren einmal durchgeführt, muss sie nicht wiederholt werden. Diese sollte allerdings spätestens im Alter von 12 Wochen beim Baby erfolgt sein, da mit steigendem Alter des Kindes das Risiko einer Darmeinstülpung ebenfalls steigt. Diese kann im schlimmsten Fall in der ersten Woche nach der Impfung als Nebenwirkung auftreten, ist allerdings statistisch gesehen sehr selten.

Foto: Flickr